Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit dem Integration-Widget können externe Webseiten und Web-Anwendungen in YUNA eingebunden werden.

Beispielsweise können dadurch R-Entwickler Shiny-Apps innerhalb eines YUNA-Dashboards verwenden.


Beispiel: Integration-Widget

Im diesem Beispiel sehen Sie ein Integration-Widget (1). Das Widget zeigt eine View in YUNA (2). Auf dieser befindet sich ein HTML-Widget (3), welches die weitergereichten Parameter aus der URL (4) darstellt.


Beispiel

<xml>
  <!--
                    Copyright (c) 2019 eoda GmbH                              
          All Rights Reserved, see LICENSE.TXT for further details              
  -->
  <widget name="widget_IFramewidget">
    <caption>
      <show>true</show>
      <label>IFrame</label>
    </caption>
    <position>
      <x>0</x>
      <y>0</y>
    </position>
    <size>
      <x>14</x>
      <y>8</y>
    </size>
    <widgettype>iframewidget</widgettype>
    <url><![CDATA[/#/view_IFrameContent?testparam1={urlParams.testparam1}}&testparam2={urlParams.testparam2}}]]></url>
    <appendParameters>system</appendParameters>
  </widget>
</xml>
  
YUNAML-TagBeschreibungKonfiguration erforderlich?Beispiel
widget > appendParametersErlaubte Werte: system (Standard) | false | nicht definiert
 
Steuert das automatische Anhängen von Parametern an die URL.
Wird diese Option nicht definiert, wird der Wert system als Standard gesetzt.
Bereits gesetzte Parameter werden nicht überschrieben!
 
Bei dem Wert system werden folgende URL-Parameter mit ihren Werten
(z.B. filter2=aea01bfadc469879068c12cdbb1b3a67ca161fd7b8e3197c0e4071f32c883d83)
automatisch der URL hinzugefügt:
  1. apitoken
    Token für die Anmeldung einer externen App als aktuell angemeldeter Benutzer. Der Token ist nur für die direkte Anmeldung gültig.
    Beispiel URL-Parameter: apitoken=1efef5c5-dbfd-4dd2-a80d-6857322a592f
  2. language
    ID der aktuell gewählten Sprache des Benutzers.
    Beispiel URL-Parameter: language=de_DE
  3. filter<id>
    Die aktuell gesetzten Filter des Benutzers.
    Beispiel URL-Parameter: filter100=2a0286d94d42d6634fd5592ea85b8005a03d66f7b967e99cd074269ee5a77eff
  4. prefilter<id>
    Die aktuell gesetzten Vorfilter des Benutzers.
    Beispiel URL-Parameter: prefilter2=919d7419c0cce572d471688e4aa71d5ade7e26ca00fa379410142a70ca00b8a5
<appendParameters>false</appendParameters>

Zieladresse des Integration-Widgets definieren

Die Zieladresse des Integration-Widgets kann im Tag <url> definiert werden.

Hier können auch URL-Parameter verwendet werden. URL-Parameter werden in doppelt geschweiften Klammern geschrieben.

Beispiel:   <url><![CDATA[/#/view_IFrameContent?testparam1={urlParams.testparam1}}&testparam2={urlParams.testparam2}}]]></url>

Weiterreichen von Filtern

Einem Integration-Widget können Filter und Vorfilter aus YUNA übergeben werden.

Diese können als URL-Parameter definiert werden.

Beispiel für die Übergabe von Filtern: <url>http://www.example.com/examplepage?filter3={{urlParams.filter3}}</url>

Beispiel für die Übergabe von Vorfiltern: <<url>http://www.example.com/examplepage?prefilter7={{filters.prefilter7}}</url>

Shiny Authentifizierung

YUNA erzeugt anhand der Login-Daten des Portal-Nutzers einen API Token.

Dieser kann über das Integration-Widget als URL-Parameter ausgegeben werden und von Shiny für die Authentifizierung verwendet werden.


Beispiel für die Ausgabe eines API Tokens:

<url>/#/view_IFrameContent?testparam1={{urlParams.testparam1}}&amp;testparam2={{urlParams.testparam2}}&amp;apitoken={{apiToken}}&amp;prefilter2={{filters.prefilter2}}</url>


Die Authentifizierung von Shiny am Yuna Portal erfolg über ein R Script unter Verwendung des R-Paketes dseconnect.

Beispiel:

#dseconnect Paket laden

library(dseconnect)

#apiToken aus der URL holen

apiToken <- getparam("apitoken")

#mit dem apiToken am Portal anmelden
dseconnect::connectWithApiKey("http://localhost:8080/backend/" , apiToken)
  • No labels