Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Was ist ein Zeitbereichsfilter?

Der Zeitbereichsfilter ermöglicht es Nutzern Daten abzurufen und anzeigen zu lassen, die in einem gewählten Zeitbereich liegen.


Absolute vs. relative Zeitbereiche

Dabei haben Nutzer zwei Möglichkeiten, den Zeitbereich zu definieren: absolut und relativ.


ZeitbereichBeispielBeschreibung
absolut01.01.2018 - 30.01.2018

Es werden feste Daten angegeben, die als Zeitpunkt oder Zeitraum für die Datenabfrage und -anzeige dienen sollen. Der Zeitraum ist immer abgeschlossen und kann losgelöst vom aktuellen Datum der Datenabfrage vollständig in der Vergangenheit liegen.

Ruft der Nutzer am 30.03. die Daten zwischen 01.01. und 30.01.2018 ab, so erhält er auch am 30.03. die Daten, die zwischen 01.01. und 30.01.2018 erzeugt/gespeichert wurden.

relativletzte 30 Tage, letzte 52 Wochen,...

Es wird ein relativer Zeitraum angegeben, der immer vom aktuellen Zeitpunkt ausgeht.

Ruft der Nutzer am 30.03.2018 die Daten der letzten 30 Tage ab, so erhält er die Daten zwischen 01.03. und 30.03.2018.

Lokale Zeit vs. absolute Zeit

Über einen Umschalter kann zwischen lokaler und absoluter Zeit gewählt werden (lokale Zeit laut UTC).

Beispiel:

Ein Servicetechniker in Deutschland soll einen Anlagenausfall im Ausland prüfen. Der Kunde im Ausland (z.B. Japan) wird dem Servicetechniker mitteilen, dass in Japan morgens um 10:00 eine Anlage plötzlich nicht mehr richtig funktionierte. Beim Abruf der Sensordaten der Anlage muss der Servicetechniker nun darauf achten, die Daten um 10:00 lokaler Zeit in Japan zu betrachten, nicht nach lokaler Zeit in Deutschland.

Hierfür können der japanische Kunde und der deutsche Servicetechniker beide entweder die absolute, in der Datenbank abgespeicherte Zeit austauschen und abfragen, oder der Servicetechniker in Deutschland kann bei der lokalen Zeit auf die UTC-Zeitverschiebung des japanischen Kunden wechseln und anschließend den gewünschten Zeitbereich des Vorfalls auswählen.

Noch leichter (und weniger fehleranfällig) ist die Weitergabe des Portal-Links zu den relevanten Daten. Über die Deeplink-Funktionalität ist gewährleistet, dass dem Empfänger im Portal die gleichen Daten (inkl. sämtlicher Filterungen) angezeigt werden wie dem Absender.



Die Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit erfolgt automatisch.


Anlegen und definieren eines Zeitbereichsfilters

image2019-6-12_14-38-1.png

Struktur des Widgets
<xml>
  <widget name="template_dateSubfilter">
    <!-- Position from left top  -->
    <position>
		<x>0</x>
		<y>0</y>
    </position>
    <!-- Size of the Widget -->
    <size>
      <x>3</x>
      <y>6</y>
    </size>
    <!-- Name of the WidgetType -->
    <widgettype>datesubfilterdirective</widgettype>
	<!-- Caption: title over the widget and additional features (Contextmenue) -->
    <caption>
        <!-- Display caption -->
      <show>true</show>
        <!-- Title of the Widget -->
      <label>Zeitbereich definieren</label>
    </caption>
	<!-- Relative-Filter that shall be set initially -->
	<defaultRelativeFilter>lastDays_30</defaultRelativeFilter>
  </widget>
</xml>


JSON-Struktur des Widgets
{
  "position": {
    "y": 0,
    "x": 0
  },
  "size": {
    "x": 3,
    "y": 6
  },
  "widgettype": "datesubfilterdirective",
  "caption": {
    "show": true,
    "label": "Zeitbereich definieren"
  },
  "timezone": 'local', //Default: 'utc'
  "tzToggle": true, //Default: 'false'
  "defaultRelativeFilter": "lastDays_30" //Default: none
}

Parameter

ParameterOptionenDefaultBeschreibung
timezonelocal / utcutcDefiniert, welche Zeitzone beim initialen Laden der View im Widget genutzt werden soll
tztoggletrue / falsefalseDefiniert, ob der UTC-Umschalter Nutzbar sein soll oder nicht.
defaultRelativeFilter

currentDay
currentWeek
currentMonth
currentYear
lastDays_1
lastDays_7
lastDays_30
lastWeeks_13
lastWeeks_26
lastWeeks_52


Der angegebene Wert wird beim laden des Widgets gesetzt und schränkt die initial geladenen Daten ein.

Voreinstellung Lokal/ Absolut

Über den Parameter "timezone" kann dem jeweiligen Widget eine Voreinstellung für die Umrechnung der Zeitzone definiert werden. Für die Umrechnung der Zeit in die lokale Zeitzone kann hier 'local' als Werte vergeben werden. Ebenfalls kann auf 'utc' umgestellt werden, um keine Umrechnung der Zeit zu bewirken. 'utc' ist hier die Standardeinstellung, sollte der Parameter undefiniert bleiben.

Zeitzone umschalten

Die Umstellung von Lokal zu Absolut kann im Widget auch vom Portalnutzer direkt im Widget geschehen. Hierzu kann ein Umschalter, sichtbar unterhalb der Eingabefelder, eingestellt werden. Geben Sie hierzu dem Parameter "tzToggle" den wert true. Der Standardwert ist hier false, sollte der Parameter undefiniert bleiben.

Standard-Filter definieren

Über den Parameter 'defaultRelativeFilter' kann ein initialer Wert für die relative Filterung gesetzt werden. Wird zum Beispiel der Wert 'lastDays_30' übergeben, schränkt der Filter die dargestellten Daten auf die Daten der letzten 30 Tage ein und verhindert so, dass initial zu große Datenmengen geladen werden.

  • No labels